Für den Erhalt des Arbeitsvermögens
und mehr Lebensqualität im Beruf

ÜBER AB-C

Das „Arbeitsbewältigungs-Coaching“ ist ein Beratungsinstrument, das auf

  • persönlich-vertraulicher Ebene Denkanstösse und Handlungsimpulse zum Erhalt der eigenen Arbeitsbewältigungsfähigkeit und
  • betrieblicher Ebene durch die anonyme Zusammenfassung eine hochwertige Steuerungsgrundlage zum Erhalt des Arbeitsvermögens der Belegschaft liefert und
  • regionaler Ebene mit überbetrieblich ausgewerteten, anonymisierten Daten regionalpolitische Entscheidungsträger motivieren soll, Maßnahmen zu ergreifen, die den demografischen Wandel in der Region meistern helfen.

Das „Arbeitsbewältigungs-Coaching“ soll ausschließlich in Händen von Personen liegen, die sich der Verschwiegenheit im Umgang mit personenbezogenen Daten und der Einhaltung der Durchführungsregeln verpflichten.

Das „Arbeitsbewältigungs-Coaching“ basiert auf dem Instrument „Arbeitsbewältigungs-Index“ von Tuomi, K. / Ilmarinen, J. / Jahkola, A. / Katajarinne, L. & Tulkki, A. (2001): Arbeitsbewältigungsindex. Work Ability Index. Dortmund/Berlin 2001 (=Schriftreihe der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Übersetzung Ü14).

Die Entwicklung und Erprobung der Kombination des „Arbeitsbewältigungs-Index“ mit dem Coaching-Baustein als „Arbeitsbewältigungs-Coaching“ erfolgte im Rahmen des Projekts PIZA - Forschungsprojekt "Partizipation und interaktive Interdisziplinarität für eine zukunftsfähige Arbeitsforschung – PIZA", gefördert vom BMBF (FKZ 01HN150; 2002 – 2005), Projektträger: Arbeit und Zukunft e.V., Hamburg. Siehe Arbeit und Zukunft e.V. (2007): Dialoge verändern – Partizipative Arbeitsgestaltung – Voraussetzungen, Methoden und Erfahrungen für eine zukunftsfähige Arbeitsforschung. Wissenschaftsverlag Köln.

www.safe.or.at